Theaterstücke

 

King of the Road (als Stück)

Ich habe die Erzählung King of the Road  dramatisiert zu einem Ein Mann Stück. Diese Idee kam mir als ich King of the Road für eine Lesung in Ottakring vorlesen sollte, und beim einproben immer mehr ins dramatische fiel. So war dann auch die Lesung, glaube ich zumindest, – dass das so herüberkam, mehr Aufführung als das Lesen einer Geschichte. Darauf habe ich es zu einem 30 minutigen Stück auch tatsächlich umgeschrieben.

King of the Road plakat

562276_2068653852699_1208072681_n


 

Hortensien

Ist ein „Infantil- Theaterstück“. Die Protagonisten im Stück, vier Männer, versuchen das eigene Leid auf den jeweils anderen zu projezieren, und es mit einem Sog des Verderben hinaufzubeschwören, aber auch um Mitgefühl für sich selbst  so zu erhalten. Zum Ende hin wehren sie sich auch gegen die so „schlimme und böse Außenwelt“, der Autofahrer und Arbeiter. Die Welt als Bewegung, eine Welt des Stillstands.

Schon beim Betreten des Theaters hört man den Lärm vorbeirasender Autos. Die Bühne ist offen (kein Vorhang).  Auf der Bühne sieht man das Unterhalb einer Brücke (Praterbrücke), – vor allem erkennbar durch massive Pfeiler. Dahinter ein Wald, der durch die Dunkelheit unter der Brücke eine starke Wirkung gibt. Ein Tag bricht an. Langsam erkennt man auch vier Personen, sie liegen in alte – dort unter der Brücke, abgestellten Gitterbetten. Es ist ein Sommertag.


Colarot spielt vor einem Würstelstand. Im Würstelstand wird aber nur Colarot ausgeschenkt. Zwei Personen treffen sich da regelmäßig. Der eine ist Schauspieler und gibt an auch ein Theater zu leiten. Der andere arbeitet seit kurzem in einem Geriatrizentrum. Die gespielte – und die reale Welt halten einen Monolog.  Welche hat mehr Bedeutung ? Welche ist menschlicher? Und was ist was?

Eine Szene. (es fehlt mir noch der Schluss)

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: