Monatsarchiv: März 2011

Die Lesung am 10. März

Die Lesung am 10. März in der Gebietsbetreuung 1200 Wien, Allerheiligen Platz hat mir eine ganz, ganz große Freude bereitet. Ich wurde gleich damit überrascht, dass zwischen meiner Lesung und der Lesung von Bernadette Nemeth (erst im März 2013 erfahren) – Bernadette Grohmann – Nemeth, eine Musikdabietung auch noch stattfinden würde. Na, und als ich die vielen Leute kommen sah, war ich zwar nervös, aber nervös war ich sowieso. Aufregung bis zum Augenblick, als dann die zwei Musiker, Gitarre und Querflöte, –  ich habe ihren Namen vergessen, Tango gespielt haben. Das hat mich beruhigt. Ich mag Tango sehr. Ich war dann ganz konzentriert. Bernadette Nemeth hatte ein Kostüm voll mit Schriften darauf, und ich sagte zu ihr: „Hey! Das ist ja mein Text, da auf ihrem Kostüm, woher haben Sie den?“  Jedenfall bekam ich so viele Gratulationen, sowohl zum Text, aus meinem Roman: „Langsam gehen die Wünsche aus“, als auch zur der Art wie ich ihn gelesen habe. Und die Musik war wunderschön, Bernadett Nemeth las auch sehr schön und gekonnt, und hat so eine ähnliche Geschichte wie meine, aber in einer anderen Art geschrieben. Das war überraschend. Dank auch an sie, für ihre Geschichte und auch, dass sie die Musiker mitgebracht hat.

Wir haben beide unsere neuen Bücher präsentiert.

Ein sehr gelunger, und für mich persönlich, ein sehr künstlerischer Abend, den ich nie vergessen werde.

Dank an das ganze Team der Gebietsbetreuung im Zwanzigsten, die ganz tolle Arbeit leisten.

Danke!!!

Buch King of the road

Das ist mein neues Buch mit Kurzgeschichten. Entstanden  zwischen 2009 und 2011.

King of the road/ Die Zigarrenschachtel/ Das Magazin/ Jenseits der Treue/ ..Sonst denke ich noch an Morgen als sei es gestern gewesen/ So ein Miststück/ Luzifer.

Bei allen diesen Geschichten geht es….doch um Ausgrenzung, das ist mir jetzt so bewusst geworden. Ich fange eine Geschichte an, weil mir etwas Lustiges einfällt und dann führt es mich in ein Gebiet, das mir zu Anfang völlig unbekannt war. Durch die Vertiefung geht es dann ziemlich…..ja, weiß nicht? ….Lesen Sie selbst.

King of the road ist auch als Bühnenstück machbar.

30 Minuten. Müsste ich aber noch genauere Angaben machen, über Ablauf und Bühne. Wäre leicht zu realisieren.

Ali Al Taiee